Der Kämpfer und der Kodex.

Der Bushido Kodex beschreibt den Weg eines Kämpfers. Jeder, der diesen Weg für eine Zeit beschreitet, verinnerlicht auf seine eigene Weise die wahren Strukturen seines Lebens. Bushido ist eine fundamentale, brutale und gleichgültige Art, sein Leben zu leben. Im Leben eines Kämpfers gibt es nur zwei Bedürfnisse, das Körpertraining und die Befolgung, das Erreichen des Kodex.

Die sieben Grundweisungen des Kodex:

Verbundenheit mit dem Tod
Tapferkeit und Heldentum
Die universale Liebe
Das rechte Verhalten
Die vollkommene Aufrichtigkeit
Ehre und Ruhm
Hingabe und Loyalität

Wer Bushido lebt, verändert sein Leben, nichts bleibt. Neues wird, immerwährend.

Es gibt meiner Meinung nach keine universale Lehre des Bushido. Es gibt nur das Körpertraining und die Auseinandersetzung mit sich selbst. Wer seine körperlichen und geistigen Grenzen sucht, begegnet seinen grundeigenen Gefühlen und Gedanken. Das Maß der Fähigkeit sich diesen zu stellen, ist das Maß der eigenen Leistung. In den Extremen gibt es keine Halbheiten- es entsteht Wahrheit. Aus der Klarheit und Einfachheit die sich daraus ergibt, resultiert die Fähigkeit, sein Leben von Grund auf zu ändern und die hehren Ziele des Kodex zu leben.

In unserer Wohlstandsgesellschaft gibt es kaum Gründe, warum ein Mensch den Weg des Bushido wählen soll. Ebenso wenig gibt es die Pflicht, den Bushido immerfort zu leben. Aber unsere Gesellschaft zeigt uns beeindruckend die Abwesenheit von Menschen, die bereit sind zu kämpfen. Nicht für den eigenen Vorteil sondern für das Leben, die Liebe, die Gerechtigkeit... - eben für den sich selbst gesetzten hehren Kodex. Allein das Vorhandensein von aufrechten und tatkräftigen Menschen verhindert Unrecht.

Kämpfer sind die Bewahrer und Verteidiger unserer Gesellschaft. Nichts anderes.


Volker Haase
Thaibox Gym Hamburg
« Zurück